Kuta

Posted by on 19. Juli 2011

Ankommen in Kuta

Kuta ist der Ausgangspunkt oder “Das Reiseziel” für viele Surfer, vor allem aus Australien. Kuta ist dem balinesischen, internationalen Flughafen, Ngurah Rai sehr nah gelegen. Somit wird Kuta oft zum ersten Eindruck, den Touristen von Bali bekommen. (Tipps wie ihr am besten vom Flughafen wech kommt findet ihr hier) Das der Rest von Bali ganz anders ist als Kuta, fällt einem dann bei Reisen durch die Reisfelder Bali´s besonders auf. Wenn man vom Flughafen kommt dann führt der Weg einen am Denkmal für die Bombenanschläge vorbei zum Strand. Hier sind schon die Kuta Cowboys, warten entweder auf vornehmlich weibliche Touristen (für “Action”), oder Surfen in den Wellen von Kuta Beach. Die Entwicklung von Kuta hat in den dreißiger Jahren begonnen, damals war Kuta noch ein winziges Fischerdorf, es wurden damals erste Losmen (einfachste Unterkünfte mit einem Mandi, das Balinesische Bad) in Strand nähe gebaut.

 

Kuta Beach

 

Der Strand von Kuta ist gar nicht so spektakulär… außer…. er ist allerdings recht lang und ersteckt sich Quasi vom Flughafen und Jimbaran im Süden, bis Seminyak und Basangkasa, im Norden von Kuta. Surfboards kann man sich entlang des Strandes oder bei einigen der Händler in den Surfgeschäften unweit vom Strand, mieten. Die Surf-Pro´s zieht es eher an die nördlich von Kuta liegenden Strände (höhere Wellen, sie können schon mal ein paar Meter hoch werden). Wenn Sie ins Wasser gehen sollten sie auf jeden Fall auf die Hinweisflaggen der Wasserwacht achten (grün = alles OK, gelb = auf eigene Gefahr, rot = Gefahr).

 

Shopping in Kuta

 

Kuta hat für Shopping-Süchtige einiges zu bieten. Hier gibt es auch so einige Shops mit Festpreisen, das ist für “Unerfahrene” was Bali´s Preise und Verhandlungstechniken angeht, praktischer. Man sollte sich erst über die Preise in Bali informieren bevor man in die Geschäfte geht in denen die Preise reine Verhandlungssache sind. Ich bin hierbei z.B auf ein Geschäft gestoßen in dem man mir eine Handykarte für 180.000Rp verkaufen wollte, nach einiger Verhandlungszeit wollte man immer noch 110.000Rp, ich bin dann (nur ein paar Meter weiter) zu einen Shop mit Fixpreisen gekommen und dort erwarb ich die Karte dann für 15.000Rp. Das fällt bei mir unter die Kategorie “Touristennepp”. Wenn sie Antiquitäten kaufen möchten, sollten Sie sehr vorsichtig sein, da viele der “Antiquitäten” nur auf Alt getrimmt werden. Selbst wenn Sie ein Antiquitäten-Kenner sind, sollten Sie sich über die Exportbestimmungen vorab informieren, es hat sich schon so mancher Tourist, bei der Ausreise gewundert, warum es mit dem Urlaubsmitbringsel plötzlich Probleme gibt. 

 

Nachtleben in Kuta

 

Kuta´s Nachtleben ist Legendär. In Kuta wird die Nacht zum Tag gemacht, Party, Musik und Nachtleben bis zum Sonnenaufgang. Kuta´s Partymeile zieht viele Junge Leute an, viele Australier verbringen hier auch sowas wie den Amerikanischen Springbreak. Den Pasar Malam, den Nachtmarkt vom Kuta sollte jeder Bali-Tourist einmal besucht haben. Achtung: Auf Kuta´s Partymeile wird einem am laufenden Band Drogen, Prostitution und Viagra angeboten. Bloß keine Drogen kaufen, nicht nur das das Indonesische Gesetz drakonische Strafen vorsieht, was den Urlaub dann zu einem unfreiwillig Langen Aufenthalt werden lassen kann, sondern viele der Drogen, die hier verkauft werden, sind auch noch sehr schlecht und gefährlich. Wer Rock und Metal mag lege ich die Twice Bar (Poppies Lane 2, Kuta ) ans Herz, hier wird abends zur Live Musik abgerockt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>