Joged

Posted by on 20. Oktober 2011

Joged – Bali´s Dirty Dancing

Erinnern Sie sich noch an den Film aus den 80´ern? Dieser Film hatte damals massenhaft dazu geführt das alle in die Tanzschulen stürmten. Jeder wollte so Tanzen können. Wie war das den noch mal? Keiner war wirklich nackt, aber es lag sehr viel Erotik in den Tänzen des Films (zumindest in den Köpfen der Zuschauer).
Soviel zu der westlichen Version des Dirty Dancing.

Wie sieht den Bali´s Dirty Dancing aus?

Wenn Sie inzwischen so einige meiner Artikel über Bali gelesen haben, brauchen Sie die Erinnerungen an den Film, eigentlich nur noch mit der Balinesischen Kultur zu verbinden und es Kommt “Joged” (die Balinesische Version von “Dirty Dancing” dabei raus).

(Joged wird im Indonesischen wie “Dschoggett”, das “J” ähnlich wie das “G” im englischen “Germany” und der Rest ähnlich wie in “Schogetten” ausgesprochen)

 

 

Die Geschichte des Joged

Leider weis ich noch nicht viel über die Entstehungsgeschichte dieses Tanzes. Ich vermute mal das er einerseits ausdruck der Lebensfreude der Balinesen ist, andererseits es vielleicht auch eine art kurze Flucht aus dem ansonsten streng geregelten Alltag ist, weiterhin vermute ich eine art Kontaktaufnahme-Ritual mit dem anderen Geschlecht dahinter.

Wo und wann findet der Joged statt

Ich habe diesen Tanz immer nur als Höhepunkt von einer Aufführung mehrerer Tänze erlebt. Dann wenn die Stimmung gut und ausgelassen und der Abend schon weiter fortgeschritten ist. Die Balinesischen Männer um mich herum bekamen glänzende Augen und die Frauen kicherten, so als wüsste schon jeder was gleich als nächstes kommen würde.

Wie läuft der Joged genau ab?

Darüber habe ich bereits in dem Artikel Kunst & Kultur Bali´s geschrieben, möchte ich (da ich beim darüber erzählen bereits in glänzende Augen schaute) es Ihnen verehrte/r Leser/Leserin an dieser Stelle nochmal etwas genauer schildern.

Also was Sie ja wohl schon mitbekommen haben ich war bei solchen Joged Tänzen anwesend gewesen, habe ihnen beigewohnt und habe (gedrängter Weise) sogar einmal mitgemacht, sehr zum Spaß der anwesenden (wer schon mal gesehen hat wie die Balinesischen Männer das machen, der kann sich bestimmt vorstellen, wie sich einer anstellt, der das noch nie gemacht hat). Ich stand mitten in einer Menge von Leuten, nachdem schon einiges Aufgeführt worden war (die Stimmung bei allen Anwesenden, war als sehr gut zu bezeichnen) bekamen plötzlich die Männer glänzende Augen und die Frauen fingen an zu kichern. Ich fragte natürlich was den jetzt los sei und bekam als Antwort nur: “Joged”.
Eine sehr hübsche Tänzerin tauchte auf und tanzte zu der Gamelan Musik, sie bewegte sich sehr elegant und nutzte, sehr offensichtlich, beim tanzen alle ihre weiblichen Reize und Kurven. Was jedesmal zu lautem Getöse der Zuschauer führte und die Stimmung nur noch mehr und mehr aufheizte. Die Tänzerin hatte eine Scherpe dabei, die sie einem (männlichen) Zuschauer umband. Dann tanzte sie wieder so wie vorher und der Zuschauer mit der Scherpe tanzte mit. Er versuchte dabei sie immer wieder zu küssen und ihren Po zu berühren, was sie wiederum beim tanzen versuchte so elegant wie es nur ging zu verhindern. Es gelang ihr natürlich nicht immer, was vom Publikum laut bejubelt wurde. Jedes ungeschickte und missglückte Manöver des Mannes, wurde durch ein lautes Gekicher, vor allem von den Frauen, beantwortet. Dies wiederholte sie dann mit mehreren der (männlichen) Zuschauer.
Wer jetzt mal unbedingt sehen will wie der Joged getanzt wird, braucht “Joged” eigentlich nur als Suchbegriff bei Youtube eingeben und wird fündig.

Viel Spaß

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>