Indonesien

 Indonesien

Nationalflagge Indonesiens

Der Name Indonesien ist eine Ableitung aus dem Griechischen, vom Wort “Indo” für Indien und “Nesos” für Insel.

Indonesien: Inselstaat der Superlative

Indonesien ist halt ein Land aus Inseln (insgesamt sind es 13.677 Inseln / allerdings nur etwas über 6.000 sind bewohnt). Rein rechnerisch ist wohl ein Menschenleben gar nicht lang genug um alle dieser Inseln einmal besuchen zu können.

Indonesien ist auch ein Land der Superlative, den es ist der Weltweit größte Inselstaat mit der vierthöchsten Bevölkerungsanzahl (237.556.363 Einwohner laut Volkszählung in 2010) und mit mehr als 200 Millionen Moslems, das größte Muslimische Land der Welt.

Der noch Junge Staat Indonesien

Das Land Indonesien ist noch ein eher Junger Staat, wurde erst am 17. August 1945 proklamiert und dann am 27. Dezember von den Niederlanden in die Unabhängigkeit entlassen. Ehemals beherrscht von einer Diktatur, hat Indonesien inzwischen den Weg eines Demokratischen Landes eingeschlagen. Seid dem Jahre 2004 wird der Präsident des Landes direkt vom Volke gewählt. Erster direkt gewählter Präsident ist der frühere General Susilo Bambang Yudhoyono, der am 20. September 2004 die Staatschefin Megawati Sukarnoputri, mit ca. 61 Prozent der Stimmen, ablöste.

 

Die Probleme Indonesiens

Die größten Probleme des Landes dürften neben der Armut der Bevölkerung, der Korruption, bestimmt die Umweltverschmutzung und Themen wie Soziale und Kulturelle Unterschiede der verschiedenen Bevölkerungsgruppen sein. 

Schlagzeilen über Indonesien

Indonesien hat in den letzten Jahren am meisten Aufmerksamkeit der Westlichen Medien durch die Tsunami-Katastrophe an Weihnachten (26. Dezember) des Jahres 2004 mit all den vielen Toten in Banda Ace (was eine große Solidarische Spendenflut mit sich brachte), oder den Bombenanschlägen in Bali in den Jahren 2002 und 2005, der politischen Unruhen in Osttimor (keiner weis wie viele Opfer diese Auseinandersetzung forderte), oder auch der große Vulkanausbruch im Jahre 2010 auf Java. Indonesien, so scheint es, ist wohl ein Katastrophenland, immer nur Schlagzeilen wenn es die nächste Katastrophe gibt. Nun man sollte nicht vergessen das die Medien nur das Berichten was (vermeintlich) die “Kunden” berichtet haben wollen.

 

 

Hier mal ein paar Bücher die Empfehlenswert sind:

 

 

KulturSchock Indonesien


Indonesien hat so viele verschiedene ethnische, Kulturelle und Religiöse Gruppierungen das selbst Indonesier sowas wie ein Kulturschock erleben können wenn sie durchs Land reisen. Dieses Buch wirft Brücken von archaischem Animismus zu den Weltreligionen, von Luxus-Shopping-Meile zu den Slums und weis dabei immer neu zu verblüffen.

 

Das KulturSchock Indonesien Buch bestellen

 

Dumont – Indonesien

Dumont Reisetaschenbuch über Indonesien verfasst von Roland Dusik. Dies ist wohl eines der umpfangreichsten und ausführlichten Reise-taschenbücher über Indonesien, in deutscher Sprache. Hier sind auch viele Tipps für Individualreisende wie z.B. wo günstige Gästehäuser (Homestays) zu finden sind. Prädikat: sehr Empfehlenswert

 

DUMONT Indonesien Reiseführer bestellen

 

Saman: Roman aus Indonesien

In den Erzählungen von Ayu Utami geht es um einen katholischen Prister der sich verliebt und dem Priesteramt entsagt und auch um selbstbewusste Frauen die sich ihrer traditionellen Rollenzuweisung verweigern. Ayu Utami ist in Indonesien wohl nicht nur eine Revolutionärin sondern auch die bekannteste Schriftstellerin überhaupt.

 

Saman als Buch bestellen

 

 

 



Günstige Bali-Flüge www.cheaptickets.de

 

Billigflüge und Last Minute Angebote. Heute buchen und sparen.

 

 

 


3 Responses to Indonesien

  1. Fajar

    The book is awesome! you guys look great and like you are enjiyong your time together. Let me know when the Bali book comes out. I cant wait to see it! Assuming you get married in Bali, we would love to come.

  2. Linda Machine

    I learned a lot from this article, great help for me, thank you!

Hinterlasse einen Kommentar zu Fajar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>