Flugzeug stürzt ins Meer

Posted by on 14. April 2013

13.04.2013

Lionair-Maschine stürzt mit über hundert Passagieren ins Meer

Dieser Samstag wartete mit einer absoluten Schreckensmeldung auf. Eine Maschine des Billigfliegers Lionair sei ersten Meldungen zufolge über die Landebahn des Ngurah Ray Airports von Bali hinausgeschossen und dann ins Meer gestürzt. Diese Nachricht wurde später korregiert und es hieß das diese Maschine mit 101 Passagieren und 7 Crew-Mitgliedern die Landebahn völlig verfehlt habe und direkt im Meer landete.

Den Medienberichten zufolge sind nur einige Passagiere leicht verletzt worden, niemand kam ums Leben und das obwohl die Maschine beim Crash ins Meer in zwei Teile zerbrach. Die Bilder die hierzu im Netz auftauchten, zauberten mir ein Fagezeichen ins Gesicht. Wie kann ein Pilot die Landebahn so verfehlen?

Das Flugzeug

Die Maschine soll erst im Jahr 2012 in Betrieb genommen worden sein. Woher sie kam konnte ich nicht mit Sicherheit ermitteln, als möglicher Startort der Maschine wird in den Medien die Region Badung auf der Insel Java genannt.

Der Flughafen

Der Flughafen Balis “Ngurah Rai” soll moderner werden und wird daher umgebaut. Der Verkehr um den Flughafen ist unbeschreiblich, da der Flughafen ausgerechnet an der engsten Stelle von Bali gebaut wurde. Jedes Flugzeug muss vom Meer aus die Landebahn anfliegen, im Westen ist die Landebahn ein ganzes Stück ins Meer gebaut, nach dem Flughafen kommt die Bypass-Straße und danach gleich wieder das Meer. Wer schon einmal nach Bali geflogen ist kennt den Anflug auf den Airport, er ist schon ein wenig spektakulär, da die Maschine über dem Meer immer tiefer geht und man bekommt das Gefühl, das die Maschine gleich im Meer landet bis plötzlich die Landebahn auftaucht.

Die Airline

Lion Air ist eine Airline die in den letzten Jahren extrem expandierte und von dem rasant boomenden Passagier Aufkommen in Indonesien profitierte. Sie wurde auch bekannt dadurch das sie einen, wenn nicht gar den größten Auftrag an Mittelstrecken Fliegern an dem Markt zu vergeben hatte. Dennoch gilt diese Airline in der USA und der EU als “riskant” und darf nicht in deren Hoheitsgebiete fliegen. Spätestens seit einige der Piloten der Airline wegen Drogenbesitzes festgenommen wurden, hat sie auch in Indonesien einen eher schlechten Ruf. Es wurde auch eine Strafe gegen die Airline verhängt. Allein zwischen 2004 und 2006 gab es wohl allein sechs Zwischenfälle, bei denen es zwar keine Toten gab, aber so einige Mängel bei Lion Air aufgedeckt wurden.

Es waren Ausländer an Bord

Nach Angaben des Polizeichefs von Bali, waren zwei Ausländer an Bord der Maschine. Ob sie unter den Verletzten sind, oder aus welchem Land sie stammen, konnte noch nicht geklärt werden. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes in Berlin sagt dazu: “Die deutsche Botschaft in Jakarta und der deutsche Honorarkonsul auf Bali sind um Aufklärung bemüht und stehen mit den örtlichen Behörden in Kontakt”

Mein Fazit

Ja, ich bin schon einmal mit Lion Air geflogen! Ich hatte auch während des gesamten Fluges von Jakarta nach Denpasar nicht das Gefühl gehabt in einem “Kiffer-Flieger” oder “Kokain-Bomber” zu sitzen. Zwar quatschte der Pilot nicht auf Deutsch, aber dennoch klang seine Stimme nicht wie von Drogen benebelt. Eigentlich war der Flug schon fast stinklangweilig so normal war er. Es könnte also hinter all dem was so über Lion Air schlechtes berichtet wird, auch vieles nur miese Propaganda anderer Airlines sein. Dennoch haben solche Vorkommnisse eines geschafft, ich werde wohl künftig ein mulmiges Gefühl haben, wenn ich in einen “Billig-Flieger” steige.

One Response to Flugzeug stürzt ins Meer

  1. cheuknang.com.hk

    It’s in fact very complicated in this busy life to listen news on Television, therefore I simply use internet for that purpose, and obtain the newest news.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>